Gesellschafts- /Handelsrecht (im Auslandsgeschäft)

KOMPETENZENGesellschafts- /Handelsrecht (im Auslandsgeschäft)

Ich berate Sie auch in Hinblick auf geschäftliche Aktivitäten in Frankreich, Italien oder Russland. Denn ungeachtet der heutzutage geltenden Waren- und Dienstleistungsfreiheit und der Niederlassungsfreiheit, die durch das Gemeinschaftsrecht für das Gebiet der Europäischen Union garantiert sind, sind bei der Ausfuhr von Waren und der Erbringung von Dienstleistungen im innergemeinschaftlichen Handel gleichwohl eine Reihe von wichtigen Rechtsvorschriften zu beachten. Darüber hinaus berate ich Sie bei der Wahl der richtigen Struktur in Deutschland, Frankreich oder Italien.

Die Rahmenbedingungen für die Handelsbeziehung mit der Russländischen Föderation bzw. den übrigen GUS-Staaten werden durch eine Reihe von bi- und multilateralen Verträgen, aber vor allem der nationalen Gesetzgebung definiert, deren Kenntnis für ein erfolgreiches Geschäft unentbehrlich ist. Zusätzlich weise ich Sie auch auf die realexistierenden unsichtbaren Barrieren hin und helfen Ihnen insoweit Fehler zu vermeiden.

Die Rechtsberatung in Bezug auf das Frankreichgeschäft umfasst das gesamte Spektrum – angefangen von der Abwicklung von Geschäften in Frankreich von Deutschland aus bis hin zur Gründung von Unternehmensstrukturen in Frankreich. Hierzu gehören zunächst die zu beachtenden Vorschriften hinsichtlich der Umsatzsteuer und der Intrastat-Meldung bei der Ausfuhr von Waren und der Erbringung von Dienstleistungen, und hinsichtlich der Besteuerung von Betriebsstätten.

Bei der Entsendung von Arbeitnehmern sind ebenfalls steuerrechtliche und die Sozialabgaben betreffende Vorschriften zu beachten. Bei der Wahl der für Sie richtigen Struktur stellen ich Ihnen die Vor- und Nachteile von Verbindungsbüros, Zweigniederlassungen und Tochtergesellschaften dar.

Im gleichen Umfang biete ich eine Beratung in Bezug auf das Italien-Geschäft an.